Zum vorherigen MarktUnser Logo: Klick zur StartseiteZum nächsten Markt

 

 

Navigation:  Reise  |  Buddhismus  |  Kultur  |  Kontakt 
 

 

 Sie befinden sich hier:  Startseite - Sektion Reisen - Überblick Märkte 
 

 

Die Märkte von Bangkok

Chatuchak

Der Wochend-Markt

 

 

Stadtplan: Der Wochend-Markt
 

 

Stadtplan Ausschnitt = Nicht auf dieser Karte: Wochenendmarkt
 

 

ChatuchakEtwas außerhalb im Norden von Bangkok liegt der "Nördliche Busbahnhof". Genau gegenüber gibts den Markt schlechthin, das Disneyland aller Thai-Märkte: den Wochenendmarkt am Chatuchak-Park (ausgesprochen: Dschattu-Dschack).
Nur geöffnet an Wochenenden besuchen etwa 200.000 Besucher am Tag die etwa 8700 Stände und Läden.

Das Gelände ist so weitläufig, daß es sich lohnt, sich vorher einen Überblick zu verschaffen. Am besten mit der "Market-Map" von Nancy Chandler, einer in Bangkok lebenden Künstlerin: eigentlich ein handgezeichneter Stadtplan von Bangkok, der aber auch eine Übersicht des Wochenend-Marktes enthält. Sehr nützlich die kleinen Tips, die hier und da eingesteut sind. Die Market-Map ist in Bangkok in jedem Zeitungs-Laden oder im Buchhandel für ein paar Baht erhältlich.

 

 

Hier auf diesem Markt gibts nun wirklich alles zu kaufen: von lebenden Hühnern und Schlangen, über Opium-Pfeifen bis hin zu Kräuter-Medizin. Thailändische Standard-Kleidung, wie der Pakhamah (Sarong für Männer) und der Phahsinn (Sarong für Frauen) und Gang Gäng Dschihn (chinesische Hosen) sowie Süa Moh Hohm (das blaue Baumwollhemd der Bauern) sind hier günstig zu erstehen.

 

 

ChatuchakMan hier aber auch Musik-Instrumente, religiöse Amulette, Antiquitäten, Blumen, und Textilien finden, z.B. fabrik­neue Jeans für 90 Baht - 1,85 € - wenn sie denn passen...
Oder wie wäre es mit einem niedlichen Felsen, etwa 1,50 Meter hoch, für den Garten?

 

 

ChatuchakNoch zu erwähnen wäre die kleine aber feine Kunstgalerie mit wechselnden Ausstellungen: die Ruang Pung Art Community. Sehr schwer zu finden liegt sie gegenüber Sektion 13 auf dem Chatuchak-Markt, in einem kleinen Café.

 

 

Unglücklicherweise ist noch anzumerken, daß trotz regelmäßiger Razzien dieser Markt der Hauptumschlaplatz bleibt für geschütze Wildtiere aus den Urwäldern Thailands und der umliegenden Länder.

 

 

Seit es den Sky-Train (Bangkoks Hochbahn) gibt, ist dieser Markt erheblich einfacher zu erreichen als vorher über die permanent verstopfte Pahonyothin-Straße. Eine Haltestelle befindet sich in der Nähe des Haupteingangs: "Mo Chit Station" auf der Sukhumvit-Line.

 

 

Weiter: Zum nächsten Markt... folgende Seite
 

 

Navigation:  Reise  |  Buddhismus  |  Kultur  |  Site-Info 
 

 

 

zur Sitemap

Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 01.01.2013 

Creative Commons LizenzvertragBitte beachten Sie, dass dieses Werk bzw. der Inhalt dieser Seite unter einer Creative Commons-Lizenz lizensiert ist.