Zur vorherigen SeiteUnser Logo: Klick zur Startseitezur folgenden Seite

Die Thailandseiten von Anne und Heiner

 
Navigation:  Reise  |  Buddhismus  |  Kultur  |  Siampedia  |  Kontakt 
Sie befinden sich hier:  Startseite - Sektion Buddhismus - Bildnisse Des Buddha 

Körperhaltungen von Buddha-Statuen

 

Nur bestimmte Körperhaltungen (iryipatha) sind für Thailändische Buddha-Statuen geeignet:

 

Sitzend:
A) Die indische oder heroische Pose
(virasana)

Sitzend:
B) Die Andamant- oder Yogi-Pose
(vajrasana)

Sitzend:
C) Die westliche (europäische) Pose
(pralambanasana)

sitzend, heroisch

Verschränkte Beine: das eine liegt oben auf dem anderen, meistens liegt das rechte oben. Um aus dieser Haltung aufzustehen, muß lediglich das obere Bein nach unten geschwenkt werden.

sitzend, andamant

Verschränkte Beine: jeder Fuß liegt auf dem jeweils anderen Oberschenkel, die Fußsohlen zeigen nach oben. Um aus dieser Haltung aufzustehen, benötigt man die Hilfe einer Hand. (Nicht jeder kann in solch einer Position sitzen.)

sitzend, westlich

So wie eine Person in einem Stuhl sitzt, die Beine hängen locker herunter.

Stehend

Schreitend

stehendschreitend

Liegend

liegender Buddha

 

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 
Fortsetzung: bitte hier entlang... Fortsetzung auf der folgenden Seite 
 
  Quellen, die ich benutzt habe:
  • Gestures of the Buddha von K.I. Matics, Chulalongkorn University Press, Bangkok 2001
  • Thai Monumental Bronzes von emcee chand + Khien Yimsiri, Selbstverlag, Bangkok 1957

 

 
 
Navigation:  Reise  |  Buddhismus  |  Kultur  |  Siampedia  |  Kontakt 
 vorige Seite vorherige Seite  |  Startseite  |  Seitenanfang Seitenanfang  |  nächste Seite folgende Seite 
  
zur Sitemap

Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 01.01.2013 

Creative Commons LizenzvertragBitte beachten Sie, dass dieses Werk bzw. der Inhalt dieser Seite unter einer Creative Commons-Lizenz lizensiert ist.