Zur vorherigen SeiteUnser Logo: Klick zur Startseitezur folgenden Seite

Die Thailandseiten von Anne und Heiner

 
Navigation:  Reise  |  Buddhismus  |  Kultur  |  Siampedia  |  Kontakt 
Sie befinden sich hier:  Startseite - Sektion Buddhismus - Bildnisse Des Buddha 

Die 32 Merkmale eines Supermannes

 

Die meisten Buddha-Statuen weisen einige ungewöhnliche Merkmale auf: manchmal ist es ein kleiner Punkt zwischen den Augen, ein andermal ist es das Bild eines Rades auf den Hand- oder Fußflächen. Meistens hat der Buddha so einen komischen Knubbel auf dem Kopf.

Alles dies sind Beispiele von übernatürlichen Merkmalen, die in der indischen Ikonografie allen außergewöhnlichen Menschen (Mahapurusha) gemeinsam war, sei er ein Universaler Welten-Herrscher (Chakravartin) oder ein Buddha.

Es werden 32 Hauptmerkmale (Sanskrit: Lakshana) und 80 Nebenmerkmale unterschieden.

Nach einer Legende soll bei der Geburt des kleinen Siddharta der Seher Asita erschienen sein, der die 32 Merkmale an Siddharta entdeckte und ihm eine große Zukunft prophezeite.

Diese Zeichen wurden in vielen alten Texten erwähnt, sowohl in Pali als auch in Sanskrit.

Hier ist ein Zitat aus der Digha Nikáya Sutra[1] - "Die Längere Sammlung", einem heiligen Text der Theravada-Buddhisten, in der Übersetzung von Karl Eugen Neumann (Artemis Verlag Zürich / Paul Zsolnay Verlag Wien, 1957):

 

«Zweiunddreißig, ihr Mönche, sind es der Merkmale eines großen Mannes, mit denen begabt ein solcher nur zwei Bahnen betreten kann, keine dritte. Wenn er im Hause bleibt, wird er König werden, Kaiser, ein gerechter und wahrer Herrscher, ein Sieger bis zur Mark der See, der seinem Reiche Sicherheit schafft, ... Und er wird über tausend Söhne haben, tapfer, heldensam, Zerstörer der feindlichen Heere. Dann wird er diese Erde bis zum Ozean hin, ohne Stock und ohne Stahl gerecht obsiegend, beherrschen.
Wenn er aber aus dem Hause in die Hauslosigkeit zieht, wird er heilig werden, vollkommen auferwacht, der Welt den Schleier hinwegnehmen.»

(1) «Da hat, ihr Mönche, der große Mann wohlgefestete Füße: daß aber, ihr Mönche, der große Mann wohlgefestete Füße hat, das ist eben an ihm eines der Merkmale eines großen Mannes.»
(Die englische Übersetzung sagt hier ... "He hath feet with level tread", auf Deutsch: er hat Plattfüße - aber das paßt so nicht in die Satz-Melodie und -Rythmus.)
Buddha-Foot
(2) «Weiter sodann, ihr Mönche: unten sind bei dem großen Manne, an den Sohlen der Füße, Räder zu sehn, mit tausend Speichen, mit Felge und Nabe und allen Abzeichen geziert: auch das, ihr Mönche, ist eben an ihm eines der Merkmale eines großen Mannes.»Buddha's Footprint
(3) «Weiter sodann, ihr Mönche: schmal ist die Ferse, ...»
(Die englische Übersetzung sagt hier sinngemäß "Er hat hervorstehende Fersen", welches hier bei dem schreitenden Sukhothai-Buddha gut zu sehen ist.)
Buddha Foot
(4) «... lang sind die Zehen, ...»
(Die englische Übersetzung: "Lang sind die Finger und die Zehen, ...")
Buddha Hand
(5) «... sanft und zart sind Hände und Füße.»
(6) «Die Bindehaut zwischen Fingern und Zehen ist breit geschweift wie ein Netz.» 
(7) «Muschelwölbig ist der Rist.» 
(8) «Die Beine sind schlank wie bei der Gazelle.»Sukhothai-Buddha
(9) «Stehend kann er, ohne sich zu beugen, mit beiden Handflächen die Knie befühlen und berühren.»
(10) «In der Vorhaut verborgen ist das Schamglied.» 
(11) «Gülden leuchtet der Körper, wie Gold erglänzt seine Haut. ...»
Golden BuddhaGolden BuddhaGolden Buddha
Golden BuddhaGolden BuddhaGolden Buddha
Golden BuddhaGolden BuddhaGolden Buddha
(12) «... Sie ist geschmeidig, so geschmeidig, daß kein Staub und Schmutz daran haften bleibt.»
(13) «Einzelflaumig ist die Behaarung, je einzeln ist das Flaumhaar in der Pore gewachsen.»Curly Buddha
(14) «Nach oben gerichtet ist der Flaum, die Flaumhaare sind nach oben gewachsen, schwarz wie Augenschminke, wie Ringe geringelt, rechts herum sind sie gedreht.»
(15) «Heilig erhaben ragt die Gestalt empor, ist gar heiter anzuschauen.» 
(16) - - -
(Die englische Übersetzung fügt hier ein: "Er hat die sieben konvexen Oberflächen.")
 
(17) «Wie beim Löwen ist der Vorderleib, mit der breiten Brust.»Lion Buddha
(18) - - -
(Die englische Übersetzung fügt hier ein: "Er hat keine Furche zwischen seinen Schultern.")
 
(19) «Eine Klafter hoch ist der Wuchs, seine Körperlänge entspricht seiner Armweite, seine Armweite entspricht seiner Körperlänge.»
(Die englische Übersetzung beschreibt hier: "Seine Proportionen sind die des Banyan-Baumes: seine Körperlänge entspricht ...")
 
(20) «Gleichgeformt sind die Schultern, ....» 
(21) «... mächtig die Ohrmuscheln, ....»Buddha-Head
(22) «... das Kinn löwenartig.»
(23) «Die Zähne sind vollständig, ...»
(24) «... gleichmäßig gefügt, ...»
(25) «... nicht auseinanderstehend, ...»
(26) «... glänzend weiß ist das Gebiß.»
(27) «Gewaltig ist die Zunge, ...»
(28) «... heilig der Klang der Stimme, ein Ton wie Waldvogelsang.»
(In der englischen Übersetzung ist der Waldvogel ein "Karavika-Vogel".)
(29) «Tiefschwarz sind die Augen, ...»
(30) «... die Wimpern wie beim Rinde.»
(31) «Eine Flocke ist zwischen den Brauen gewachsen, weiß und weich wie Baumwolle.»
Sanskrit: Urnah
Reclining Buddha
(32) «Und es hat der große Mann einen Scheitelkamm.»
(Die englische Übersetzung lautet hier sinngemäß: "Er hat einen Kopf wie ein königlicher Turban", Sanskrit: Ushnisha)
Ushnisha

 

Die verlängerten Ohrläppchen stehen nicht auf dieser Liste, obwohl der Prinz schwere Ohrringe trug, die die Form seiner Ohrläppchen dauerhaft veränderten. (Ebenfalls falsch ist der populäre Glaube, daß lange Ohrläppchen ein langes Leben versprechen.)

 

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 
Fortsetzung: bitte hier entlang... Fortsetzung auf der folgenden Seite 
 
  Quellen, die ich benutzt habe:
  • Gestures of the Buddha by K.I. Matics, Chulalongkorn University Press, Bangkok 2001
  • Images of the Buddha in Thailand by D.H. Fickle, Oxford University Press, Singapore 1989
  • What is a Buddha Image? by A.B. Griswold, The Fine Arts Department, Bangkok 1962
  Fußnote: [1] Dieser Link öffnet ein neues Fenster.
 
 
Navigation:  Reise  |  Buddhismus  |  Kultur  |  Siampedia  |  Kontakt 
 vorige Seite vorherige Seite  |  Startseite  |  Seitenanfang Seitenanfang  |  nächste Seite folgende Seite 
  
zur Sitemap

Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 01.01.2013 

Creative Commons LizenzvertragBitte beachten Sie, dass dieses Werk bzw. der Inhalt dieser Seite unter einer Creative Commons-Lizenz lizensiert ist.